schreiende Stille

    nichts kann tiefer verletzen,
    als wortlosigkeit

    nichts kann grösser verwirren,
    als sprachlosigkeit

    lass mich deine worte deuten
    lesen
    verstehen
    oder auch missverstehen

    lieber komme ich im chaos
    des gesprochenen wortes um
    als in der schreienden
    endlosen
    stille deiner gedanken

copyright andreas kuppers

dieser text von andreas hat etwas in der vergangenheit, von dem ich glaubte, es überwunden zu haben, wieder aufgewühlt. in dieser stimmung schrieb ich folgendes gedicht in sein gästebuch: dies war der beginn einer schönen freundschaft zwischen andreas und mir. seine aufforderung, weitere gedichte zu schreiben und seine positive kritik haben mich veranlasst, immer mehr gedichte und texte zu schreiben. dafür und dass du immer ein guter zuhörer warst, danke ich dir, andreas J

b_1_i

 

 

Geld verdienen ist so einfach - Partnerprogramm.de!  

 

haus_u02